Ihr Browser nimmt keine Cookies an. Um die den Webshop nutzen zu können, aktivieren sie bei ihrem Browser die Annahme von Cookies !
Anleitung

Heisses Glas -  Techniken und Projekte aus ofengeformtem Glas

 

Einleitung

Glas hat seit altere her die Menschen durch seine Eigenschaften in seinen Bann gezogen. In seiner Entstehung und Entwicklung zeichnet sich die gesamte Geschichte der Menschheit nach. Seit der Bronzezeit bis heute ist Glas ein hoch geschätztes Material und ein beliebter Werkstoff, da seine besonderen Eigenschaften die Kreation von Objekten mit unnachahmlicher Plastizität ermöglichen, die mit anderen Materialien und Techniken nie erreicht wird. Mit der Glaskunst wurden zunächst Gemmen und Edelsteine nachgeahmt, aber schon bald entwickelte sich eine ganz eigene Gestal­tungssprache des Glases, die neben den speziellen Techni­ken der Verarbeitung auch Techniken aus anderen kunsthandwerklichen Bereichen, wie der Keramik, dem Mosaik oder der Edelsteinbearbeitung, aufnahm. Mit dem Aufkommen des mundgeblasenen Glases im 1. Jahrhundert v.Chr. gerieten die alten Herstellungstechniken für Glasobjekte seit der Bronzezeit nach und nach in Vergessenheit. Diese Techniken des Altertums erlaubten jedoch das Schaffen von Formen, Texturen, Transparenz und Farbe, die mit der Blastechnik so nicht hergestellt werden konnten.

Das vorliegende Werk beschäftigt sich mit eben dieser Glasbearbeitung, für deren Durchführung ein Ofen benötigt wird. Die wichtigsten Techniken werden ausführlich und mit vielen erläuternden Bildern erklärt: das Schmelzen von Glas (fusing), das Senken von Glas (slurnping), Glaspaste (pate de verre) und das Giessen von Glas (casting). Nicht behandelt wird das weite Feld des Glasblasens, da für diese Technik eine fundierte Ausbildung und viel praktische Erfahrung notwendig sind und dies den Rahmen dieses Buches sprengen würde.

Heisses Glas wurde als praktisches Handbuch konzipiert; es beinhaltet viele Informationen zur Geschichte und zu den Verarbeitungstechniken von Glas, die anschaulich er­klärt werden, sowie zu den technischen Verfahren, die an­hand einiger Beispiele dargelegt werden. Dieses Buch soll sowohl ein Praxisführer für Einsteiger in die Glaskunst sein als auch den Profis auf diesem Gebiet als nützliche Informationsquelle dienen.

Unterteilt ist das Buch in sechs grosse Kapitel. Im ersten Kapitel wird kurz die Geschichte des Glases von der Antike bis heute erzählt, wobei besonders auf die Herstellungs-Techniken, die im späteren Teil des Buches erläutert wer­den, eingegangen wird. Das zweite Kapitel betrachtet den Werkstoff Glas. Künstler/innen und Kunsthandwerker/-innen, die sich mit Glas beschäftigen, arbeiten mit einem sehr komplexen Werkstoff, dessen besondere Eigenschaf­ten unmittelbare Auswirkungen auf die Herangehensweise und damit die Ergebnisse ihrer Arbeit haben; daher müssen sie die theoretischen Grundlagen über die Art dieses Werkstoffes und die unterschiedlichen Herstellungsweisen kennen. Im dritten Kapitel wird eine umfassende Auswahl von Materialien und Werkzeugen vorgestellt, die für die unter­schiedlichen Verarbeitungstechniken von Glas verwendet werden. Im vierten Kapitel werden alle Grundlagen und Zusammenhänge angesprochen, die man zu Beginn jeder Arbeit mit Glas kennen muss; erklärt werden hier so grund­legende Dinge wie Kompatibilität und Brennzyklen. Das nächste Kapitel behandelt sehr detailliert die technischen Vorgänge bei der Glasbearbeitung sowie die wichtigsten Bearbeitungs-möglichkeiten. Nicht eingegangen wird auf die Emailarbeit, da dieses Thema ein eigenes Buch füllen würde. Das letzte Kapitel zeigt Schritt für Schritt den Herstellungs-Prozess mehrerer Werkstücke anhand praktischer Arbeiten, die durchaus auch Anfänger/innen nacharbeiten können.
Zum Schluss folgen eine Galerie interessanter, ofengeformter Glasarbeiten verschiedener Künstler/innen und Kunsthandwerker/innen aus aller Welt, ein Glossar, in dem die wichtigsten Begriffe noch einmal kurz erklärt werden, sowie ein Bibliographie für alle, die das Thema vertiefend bearbeiten möchten. Heisses Glas vermittelt einen klaren und strukturierten Überblick über ein Arbeitsfeld, das sich ständig wandelt. Das Autorenteam möchte die Leser/innen dazu ermutigen, in diese Arbeit einzusteigen sowie Neues und Innovatives auszuprobieren, um auf diese Weise ganz persönliche und einzigartige Werke zu schaffen. Glas bietet die Möglichkeit, besondere Arbeiten mit ästhetischem und sogar auch poetischem Anspruch zu kreieren, bei denen auch das Licht immer wieder neue Betrachtungs-möglichkeiten eröffnet.

Inhalt Seite
   
EINFÜHRUNG 6
GESCHICHTLICHER ÜBERBLICK 8
   
Ursprung des Werkstoffes Glas: Mythen und Legenden 10
Die Revolution: Glasblasen 14
Islamisches Glas 15
Murano: Der Glanz des cristallo 16
Kristallglas aus England und Böhmen 17
Von der Industrialisierung zum Jugendstil 18
Vom Art déco zum Designerglas 20
   
WERKSTOFF GLAS 22
   
Glas als Rohstoff 24
Rohmaterial Glas 28
   
MATERIALIEN UND WERKZEUGE 32
   
Materialien für die Modelle 34
Materialien für die Formen 36
Materialien für die Einschlüsse 38
Materialien für die Endbearbeitung 40
Hilfsmaterialien 42
Schneidewerkzeuge 44
Werkzeuge für die Modelle und Formen 46
Vorgefertigte Formen 48
Brennöfen und Sandstrahlmaschine 49
Hilfsmittel 52
Arbeitssicherheit und Einrichtung der Werkstatt 54
TECHNISCHE VERFAHREN 78
Schmelzverfahren (Fusing) 80
Tackfusing (Haftschmelze) 80
Fullfusing (Vollschmelze) 84
Einschlüsse 88
Senken (Slumping) 92
Techniken des Senkens 92
Senken mit Senkformen 94
Absenken (Draping) 98

Nachbearbeitung

102
Gussglas (Casting) und Glaspaste (pate de verre) 104
Die Techniken 104
Gussglas 105
Nachbearbeitung 113
Glaspaste ( pate de verre) 114
SCHRITT FÜR SCHRITT 120
Lampenschirm 122
Schale mit Einschlüssen 126
Vase aus Mosaikglas 134
Tafelaufsatz 142
GALERIE 150

GLOSSAR

156
BIBLIOGRAPHIE UND DANK 160






 






















 
Fr. 66.00 inkl. MWSt.

zurück

 



Home


Copyright ©   Michel Keramikbedarf  CH-8046 Zürich  Tel. 044 372 16 16   Fax 044 372 20 30